StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 X-Men: The Life between heaven & hell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cerebro
Gast
avatar


BeitragThema: X-Men: The Life between heaven & hell   Mi 01 Aug 2012, 10:06



"Mutation ist Evolution. Und diese kann man nicht aufhalten"



Seit Urzeiten haben die Menschen Angst vor dem was sie nicht kennen, was sie sich nicht erklären können und nicht verstehen. Sei es Ignoranz oder einfach nur Selbstschutz vor dem Unbekannten. Ist es da ein Wunder das sich die Mutanten gegen die Menschen stellen? Wie soll man jemandem Respekt gegenüber zeigen, wenn dieser selbst keinen Respekt vor einen hat? Eben... es beruht nur auf Gegenseitigkeit und da der Krieg seit Jahrzehnten zwischen Mutanten und Menschen besteht, sieht keiner mehr ein Licht am Ende des Tunnels, diesem verfluchten Kreislauf zu entkommen.



"Wir leben in einem Zeitalter der Finsternis. In einer Welt voller Furcht, Zorn, Hass und Intoleranz. Doch in jedem Zeitalter gibt es auch jene, die dagegen ankämpfen."



Wohin dieser gegenseitige Hass geführt hatte, konnte alle Welt mit dem Kampf auf Alcatraz miterleben. Die Verluste auf beiden Seiten waren enorm, jeder kämpfte ums Überleben und um die Anerkennung so akzeptiert zu werden wie man war. Doch was hatte es gebracht? Das Heilmittel, welches den Mutanten verabreicht werden sollte, war vernichtet oder besser gesagt, war zusammen mit einigen X-Men geflohen. Das letzte gewonnene Serum wurde genutzt um Magneto damit zu attackieren, wonach dieser, genau wie Mystique wenige Tage zuvor, seine Kräfte verlor und schlussendlich floh. Prof. X wurde bereits wenige Stunden zuvor von Jean "Dark Phoenix" Grey getötet, als dieser versucht hatte, sie zur Besinnung zu bringen. Sie selbst wurde später bei dem Kampf auf Alcatraz von Wolverine vernichtet, da er keinen anderen Ausweg mehr gesehen hatte um wenigstens ein paar Menschen und auch Mutanten vor ihr und ihrem entstandenen Hass & der Zerstörung zu schützen. Die Bruderschaft war zerschlagen und Alcatraz fast völlig zerstört. Menschen wie Mutanten lagen schwerverletzt oder gar tot auf dem ganzen Gelände des ehemaligen Gefängnisses verstreut. Die Mutanten, die überlebt hatten, hatten - bevor sie selbst geflohen waren - auf ihrem Schlachtfeld gestanden und die Verwüstung gesehen. Hatte man damit alles ausgelöscht? Den Hass? Die Zerstörung? Die Abneigung vor allem was Menschen als Gefahr für sich anging? War dass das Ende oder hatte man gar das Erbe Professor Xaviers zerstört?.


NEIN!!


Denn heute, ein halbes Jahr später befindet sich die "Schule für hochbegabte Jugendliche" wieder unter neuer Leitung, die Schüler strömen auf das Gelände & auch die "alten Hasen" kehren nach und nach zurück und finden allmählich zu ihrer alten Stärke.


Doch auch die Bruderschaft hat sich nach langer Zeit und unter ebenso neuer Führung zusammengefunden und ihr Wunsch nach Unterdrückung oder sogar Vernichtung der Menschen ist seither ungebrochen. Im Gegenteil, nach den letzten Geschehnissen ist dieser nur gewachsen und die Anhänger Magnetos sind rachsüchtiger denn je und zu allem bereit.



Magneto hat eine Armee hinter sich. Wenn Ihr in der Krieg zieht, kommt Ihr vielleicht nicht mehr zurück. Sie kommt vielleicht nicht mehr zurück! Ist Euch das klar?!



Doch wie wird sich alles entwickeln, jetzt wo die mächtigsten Mutanten nicht mehr sind?
Oder doch...??
Kehrt Magneto in all seiner Erhabenheit und Stärke zu seinen Anhängern zurück oder hat das Heilmittel auf ewig Bestand?
Was genau ist damals zwischen Prof. X & Jean Grey geschehen? Ist er wirklich gestorben oder war das nur eine Illusion des mit wohl mächtigsten Mutanten auf der Welt? Wird auch er zurückkehren?


Und doch haben wir eins aus den Augen gelassen. In diesem Kampf zwischen X-Men & Brotherhood hat sich eine neue Generation entwickelt.
Eine Generation aus Menschen die als Helden verschrien waren und Menschen die die Belange der Hood nur zu gut nachvollziehen können.
Was passiert wenn diese Generationen aufeinandertreffen? Wäre ein Auskommen miteinander überhaupt möglich? Unterstützen sich die Gruppen gegenseitig oder sind es Einzelkämpfer?

Fragen über Fragen die nach Antworten verlangen.
Aber finde es selbst heraus, werde ein Teil vom Ganzen und entscheide selbst auf welcher Seite du stehen möchtest. Alles ist möglich...





x| - Wir sind ein Buch/Serien/Film RPG mit Hauptaugenmerk X-Men
x| - FSK 18
x| - auch Film- sowie Seriencharaktere aus dem gesamten Marveluniversum und selbst ausgedachte Charaktere sind herzlich willkommen
x| - auf Anfrage sind auch DC-Charaktere möglich
x| - Wir spielen ein halbes Jahr nach dem 3. Film "X-Men - The Last Stand"
x| - Storm hat die Leitung der Schule übernommen
x| - Die Brotherhood erhält eine neue Leitung
x| - Gespielt wird nach eigener Szenentrennung
x| - Handlungsort: New York & die Welt



Zum Board, Regeln , Gesuche , Avatarliste


Nach oben Nach unten
 

X-Men: The Life between heaven & hell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-
Zitat des Monats Wolf des MonatsAvatar des Monats
 "Du, mein schwarzer Bruder, komme hinab und helfe mir auf, helfe mir beim fliegen. Sei mein Flügel der mich trägt, sei mein Auge das mich sehen lässt, sei mein Herr. - Raven"" "


______________ seit dem 18. Juni 2009 online ______________